BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Führungszeugnis

Voraussetzungen

Die Beantragung eines Führungszeugnisses erfolgt auf Grund der Corona-Pandemie derzeit "Kontaktlos"!
Das genaue Vorgehen wird im Abschnitt Verfahrensablauf beschrieben.
 
Eine persönliche Vorsprache ist aktuell nicht erforderlich.
Die Beantragung über das Online-Portal des Bundesamtes für Justiz ist ebenfalls möglich.
 
Bei Beantragung eines Führungszeugnisses, das zur Vorlage bei einer Behörde oder öffentlichen Einrichtung bestimmt ist, wird deren genaue Postanschrift benötigt.

Unterlagen

Folgende Informationen und Unterlagen werden benötigt:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Verwendungszweck
  • Belegart (N, NE, O, OE; Erläuterungen im Antragsformular)

Kosten

13,00 €

Anfallende Gebühren sind bei Antragseinreichung in bar beizulegen.

Bearbeitungsdauer

Etwa zwei bis drei Wochen, abhängig von der Bearbeitungszeit im Bundesamt für Justiz. Bei EU-Staatsbürgern ist die Bearbeitungsdauer abhängig vom Herkunftsland.

Verfahrensablauf

Die Beantragung eines Führungszeugnisses erfolgt auf Grund der Corona-Pandemie derzeit "Kontaktlos"!

Bitte leiten Sie uns folgende Unterlagen und Informationen postalisch oder durch Einwurf im Rathaus zu:

  • Ausgefüllten Antrag einer Privatperson auf Erteilung eines Führungszeugnisses (siehe Box Onlinedienstleistung)
  • Kopie Ihres Ausweises bzw. Passes
  • Kopie des Anforderungsschreibens, der Stelle, die das Führungszeugnis fordert. (Falls es ein erweitertes Zeugnis sein soll)
  • Ihre Telefonnummer (für evtl. Rückfragen)
  • 13 € in bar

Sie erhalten dann von uns die Quittung und die Bestätigung, dass das Führungszeugnis beantragt wurde und vom Bundesamt für Justiz innerhalb von ca. 2 - 3 Wochen das Führungszeugnis zugeschickt.

Hinweise und Besonderheiten

Die Bevollmächtigung eines Dritten zur Antragstellung eines Führungszeugnisses ist nicht möglich.

HINWEIS zum erweiterten Führungszeugnis: Bei der Antragstellung ist eine schriftliche Aufforderung der Stelle vorzulegen, die das "erweiterte Führungszeugnis" verlangt und in der diese bestätigt, dass die Voraussetzungen des § 30a Absatz 1 Bundeszentralregistergesetz (BZRG) für die Erteilung eines solchen Führungszeugnisses vorliegen. Bei Selbstständigen reicht die Bescheinigung der antragstellenden Person aus.

Seit dem 31. August 2018 werden aufgrund einer Änderung des § 30b Bundeszentralregistergesetz (BZRG) für EU-Bürgerinnen und -Bürger verpflichtend Europäische Führungszeugnisse ausgestellt.

 

Weitere Informationen

Seit dem 1. September 2014 besteht die Möglichkeit, Führungszeugnisse und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister unmittelbar beim Bundesamt für Justiz (BfJ) über ein Online-Portal zu beantragen.
Wie bei der Antragstellung auf dem Amt wird auch beim Online-Antrag eine Gebühr von 13 Euro pro Führungszeugnis erhoben. Im Online-Portal kann sie mit einer gängigen Kreditkarte oder durch Überweisung per „giropay“ beglichen werden.
Das Online-Portal zur Beantragung von Führungszeugnissen und Auskünften aus dem Gewerbezentralregister ist über die Webseite des BfJ zu erreichen: www.bundesjustizamt.de oder www.fuehrungszeugnis.bund.de

Führungszeugnis

Folgende Informationen und Unterlagen werden benötigt:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Verwendungszweck
  • Belegart (N, NE, O, OE; Erläuterungen im Antragsformular)

Seit dem 1. September 2014 besteht die Möglichkeit, Führungszeugnisse und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister unmittelbar beim Bundesamt für Justiz (BfJ) über ein Online-Portal zu beantragen.
Wie bei der Antragstellung auf dem Amt wird auch beim Online-Antrag eine Gebühr von 13 Euro pro Führungszeugnis erhoben. Im Online-Portal kann sie mit einer gängigen Kreditkarte oder durch Überweisung per „giropay“ beglichen werden.
Das Online-Portal zur Beantragung von Führungszeugnissen und Auskünften aus dem Gewerbezentralregister ist über die Webseite des BfJ zu erreichen: www.bundesjustizamt.de oder www.fuehrungszeugnis.bund.de

13,00 €

Anfallende Gebühren sind bei Antragseinreichung in bar beizulegen.

polizeilich, Führungszeugnis, Vorstrafe https://buergerportal.alsdorf.de:443/dienstleistungen-a-z/-/egov-bis-detail/dienstleistung/22481/show
Einwohnermeldeamt
Hubertusstraße 17 52477 Alsdorf
Telefon 02404 50361
Fax 02404 57999361